Hier ist immer was los – Aktivitäten, Märkte, Museen und Naturschutzgebiete rund um Julianadorp

Tips zur Freizeitgestalltung

1. Sehenswerte Orte in Nord Holland (Kurzcharakteristik)

Den Helder


Mit seiner napoleonischen Verteidigungslinie, seinen imposanten Forts und der historischen Reichswerft Willemsoord - mit den ältesten Trockendocks der Welt - verfügt Den Helder über Monumente von großem kulturhistorischem Interesse.

Die alte Innenstadt wurde während des Zweiten Weltkriegs schwer beschädigt und anschließend hastig wieder aufgebaut. Inzwischen wurde eine gründliche Neustrukturierung mit ehrgeizigen Bauplänen und Anpassungen eingeleitet, um die Ausstrahlung und die Lebensbedingungen zu verbessern. Dazu passen auch eine Reihe kultureller Einrichtungen und ein lebendiges Nachtleben. Wer Theater oder Konzerte mag, den wird das Programm des Schauspielhauses De Kampanje begeistern. Jährlich stehen dort an die 120 professionelle Vorstellungen und Konzerte sowie zahlreiche andere Aktivitäten von Amateurvereinen auf dem Programm. Es gibt zahlreiche Kinos, Kneipen und Restaurants. Das kulturelle Jugendzentrum De Postburg ist das wichtigste Podium für Popmusik. Jährlich wiederkehrende Veranstaltungen - wie zum Beispiel die Kirmes, das Jazzwochenende, das Theaterfestival Karavaan, das Strandspektakel und die Nationale Vlootdagen (dt.: Nationale Flottentage) - locken darüber hinaus Besucher von weither an.

Der maritime Charakter von Den Helder sorgte dafür, daß sich von jeher Menschen aus allen Windrichtungen hier niederließen. Die historische Verbindung mit den niederländischen Gebiete in Übersee spiegelt sich in einer großen indischen, antillischen und surinamischen Gemeinschaft mit dazugehörigen Veranstaltungen wie dem Pasar Malam oder Caribbean und Tropical Partys wieder. Wer sich selbst in den schönen Künsten üben möchte, kann einen der vielen Musik-, Tanz- oder Theatervereine besuchen. Das Zentrum für Kunsterziehung Triade bietet Kurse in Musik, bildende Künste, Tanz, Drama und audio-visuelle Kunst für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Auch die Volkshochschule und die Öffentliche Bibliothek bieten Kurse auf kulturellem Gebiet an.

Die Weitläufigkeit, das schöne Licht und die klare Luft üben eine große Anziehungskraft auf die vielen Künstler aus, die in Den Helder wohnen und arbeiten. Einer von ihnen, Rudi van de Wint, ist inzwischen international bekannt, unter anderem aufgrund seiner Wandmalereien im neuen Gebäude der Zweiten Kammer. Auf einem Stück Innendünengebiet in Den Helder schuf er das besondere Natur-Kunstprojekt De Nollen.

Liebhaber der bildenden Künste können außerdem in die Ausstellungen in School 7, in verschiedene Galerien und in die gut sortierte Kunstausleihe gehen.

Callantsoog

lohnendes Nahziel für Fahrradausflug durch die Dünen oder die Tulpen-/ Blumenfelder, kompakter Ortskern mit alter Holzkirche, zahlreichen Geschäften, Imbißbuden sowie netten Gaststätten und Restaurants mit - beheizten- Freisitzen,
schöner Strandabschnitt mit diversen Strandpavillons,Callantsoog
lohnendes Nahziel für Fahrradausflug durch die Dünen oder die Tulpen-/ Blumenfelder, kompakter Ortskern mit alter Holzkirche, zahlreichen Geschäften, Imbißbuden sowie netten Gaststätten und Restaurants mit - beheizten- Freisitzen,
schöner Strandabschnitt mit diversen Strandpavillons,

Naturreservat "Het Zwanenwater" bei Callantsoog

580 ha großes Dünengebiet südlich von Callantsoog. Seine abwechslungsreiche Landschaft aus Dünen, eingebetteten Seen und Teichen sowie Schilf- und Sumpfgebieten, durchsetzt von Weiden, Heidefeldern und kleinen Wäldchen ist einmalig auf der Welt. Hier gibt es eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Im Sommer blühen sogar Orchideen. Das Gelände hat vor allem große Bedeutung als Brutstätte und Durchzugsgebiet für Vögel. An die 70 verschiedene Brutvogelarten hat man gezählt. Darunter unter anderem der sehr seltene Löffelreiher.

Hunde, Radfahren und Joggen sind hier verboten. Geöffnet ist im Sommer von 7 - 21 Uhr. Ansonsten ist ab Einbruch der Dunkelheit geschlossen. Eintritt 1,50 €. 

Bergen

Bergen binnen liegt inmitten einer parkartigen Landschaft am Rande eines großen teilweise bewaldeten Dünengürtels, sehr nettes Ortszentrum mit beachtlichem Mini-Stadtpark, eindrucksvoller Ruinenkirche, DKW-Oldtimer-Museum sowie guten Einkaufsmöglichkeiten (auch sonntags ab mittags geöffnet) und netten Lokalen,
Bergen aan Zee ist das Bergens Seebad mit direktem Strandzugang,

Egmond aan Zee

quirliger Badeort mit direktem Strandzugang, Strandpromenade, sehenswertem historischen Leuchtturm und einer kleinen Flaniermeile mit schönen Geschäften (auch sonntags ab mittags geöffnet) und zahlreichen Lokalen,Bergen
Bergen binnen liegt inmitten einer parkartigen Landschaft am Rande eines großen teilweise bewaldeten Dünengürtels, sehr nettes Ortszentrum mit beachtlichem Mini-Stadtpark, eindrucksvoller Ruinenkirche, DKW-Oldtimer-Museum sowie guten Einkaufsmöglichkeiten (auch sonntags ab mittags geöffnet) und netten Lokalen,
Bergen aan Zee ist das Bergens Seebad mit direktem Strandzugang,


Alkmar

Wirtschaftliches Zentrum Nord-Hollands. Die Altstadt besticht durch 400 denkmalgeschützte Häuser aus dem 17. Jhd. Das Zentrum der Stadt bildet der Kaasmarkt, auf dem bis heute in den Sommermonaten der Käsemarkt mit den berühmten Käseträgern zelebriert wird. Wahrzeichen der Stadt ist das Waaggebouw am Kaasmarkt. Die als amtliche Waage umgebaute ehemalige Kapelle des Heiliggeistspitals mit einem Glockenturm aus dem 17. Jhd. Alkmaar hat noch viel, viel mehr zu bieten (u.a. Grachten) und ist ein absolutes Muss für Ihren Urlaub.


Edam

Reizvolle Stadt nordöstlich Amsterdams am Ijsselmeer. Früher vorwiegend Schifffahrts- und Werftenzentrum, heute bekannter Käsehandelsort.


Enkhuizen

Sehenswertes Ijsselmeer-Städtchen mit großer Vergangenheit im 17. Jhd. Die Altstadt ist mit Verteidigungsanlagen aus dem 16. Jhd. umgeben. Ehemaliger Stützpunkt für den Handel mit den Kolonien. Schöne Giebelhäuser und Kirchen, Rathaus und Stadtgefängnis aus dem „Goldenen Zeitalter“.


Hoorn

Sehr schönes Städtchen am Ijsselmeer. Als Handelsstützpunkt und ehemalige Hauptstadt Westfrieslands einst bedeutendste Stadt Nord-Hollands. Von hier fuhren die großen Segler um das Kap der Guten Hoffnung wie auch um Kap Hoorn. Die Südspitze Südamerikas, verdankt den Seeleuten aus dieser Stadt ihren Namen. Im Hafen von Hoorn spürt man diese großartige Vergangenheit auf Schritt und Tritt. Die eindrucksvollen Häuser der Reeder und Händler strahlen Wohlstand und Einfluss aus. Admiralsgebäude, Schleusen und Lagerhäuser bieten einen Einblick in längst vergangene Zeit.

Insel Texel

Die südlichste und größte westfriesische Insel. Neben den obligatorischen Schafen besiedeln riesige Vogelschwärme das Eiland. Mehr als 300 Vogelarten zählt man hier. Der besondere Stolz der Inselbewohner ist der seltene Löffelreiher (siehe auch 2.6), der hier sein Sommerquartier aufschlägt.

Hauptort der Insel ist Den Burg, mit einem reizvollen Stadtkern und kleinen Restaurants und Cafes. Reizvoll sind auch die Orte Oudeschild und Oosterend mit ihren kleinen teilweise alten Häusern und engen Straßenzügen.

Marken

Im 12. Jhd. brach eine Sturmflut in das Hinterland der Zuidersee ein und hinterließ Marken als Insel, auf der Bauern und Fischer siedelten. Durch die insulare Abgeschiedenheit hat sich hier ein eigenständiges Brauchtum erhalten und ein eigener Baustil entwickelt, Berühmt sind die Holzhäuser und bunten Trachten der Insulaner. Auf kleinen Wegen zwischen den Häusern kann man pittoreske Bauensemble genießen. Im Marker Museum (ehemalige Herings- und Aalräucherei) findet man alle für diese Häuser so typischen Einrichtungsgegenstände. Seit 1957 verbindet ein Damm die Insel mit dem Festland, so dass man sie nun mit dem Auto erreichen kann. Marken ist einer unserer Favoriten.

Medemblik

Eines der sehenswertesten Städtchen am Ijsselmeer. Sehr gut restaurierte Zwingburg. Die Giebelhäuser der Stadt zeugen vom Reichtum aus der Zeit, als Medemblik Heimathafen großer Handelsschiffe war. Die Stadt beherbergt viele historische Gebäude (u.a. Koggehaus, Waage, Dampfpumpenhaus. Eine Museumseisenbahn verbindet Medemblik mit Hoorn.

Volendam

Hier am Ijsselmeer legen bis heute noch Fischkutter an. Die kleine Altstadt hinter dem Deich ist verwinkelt. Ihre verklinkerten und mit Holzgiebeln versehenen Häuser wurden auf Pfählen errichtet. Allerdings wird Volendam heute vom Tourismus dominiert.

Amsterdam

historische Metropole mit dem Geheimnis ewiger Jugend, auf Pfählen gebaute Grachtenstadt mit rund 1.200 Brücken, fast 7.000 denkmalgeschützte Patrizierhäuser
und zahlreiche renommierte Museen mit weltberühmten Gemälden alter Meister und moderner Kunst auf höchstem Niveau;
touristische Anziehungspunte sind: die Centraal Station, die Damrak, die Kalverstraat, der Dam mit dem Nationaal Monument und dem königlichem Palais, die benachbarte Nieuwe Kerk, die Westerkerk, der Leidse Plein, Madam Tussaud's Wachsfigurenkabinett, das Rijksmuseum, das Van Gogh-Museum, das Stedelijk Museum, das Concertgebouw/ Konzerthaus, das Anne Frank-Haus und vieles Andere mehr.... Amsterdam
historische Metropole mit dem Geheimnis ewiger Jugend, auf Pfählen gebaute Grachtenstadt mit rund 1.200 Brücken, fast 7.000 denkmalgeschützte Patrizierhäuser
und zahlreiche renommierte Museen mit weltberühmten Gemälden alter Meister und moderner Kunst auf höchstem Niveau;
touristische Anziehungspunte sind: die Centraal Station, die Damrak, die Kalverstraat, der Dam mit dem Nationaal Monument und dem königlichem Palais, die benachbarte Nieuwe Kerk, die Westerkerk, der Leidse Plein, Madam Tussaud's Wachsfigurenkabinett, das Rijksmuseum, das Van Gogh-Museum, das Stedelijk Museum, das Concertgebouw/ Konzerthaus, das Anne Frank-Haus und vieles Andere mehr....

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Wochenmärkte und Flohmärkte

Wochenmarkt wo? Floh- oder anderer Markt wann?
Montag Medemblik
- -
Mittwoch Edam
Käsemarkt
am Kaasmarkt vor dem bunt bemalten Gebäude der Käsewaage (Kaaswag) Juli und August
mittwochs 10.30-12.30 Uhr
Mittwoch Enkhuizen
- -
Donnerstag Andijk
- -
Donnerstag Schagen
Westfriesische Markttage
Viele Verkäufer und Besucher tragen alte, westfriesische Trachten.
Ende Juni bis Ende August
Donnerstag vormittags

Samstag Alkmaar
Käsemarkt
Am Kaasmarkt 1. Freitag im April bis
1. Freitag im September
freitags 10 -12.30 Uhr
Fischmarkt
Mient freitags + samstags
9 - 12 Uhr

Samstag Den Helder (Zentrum)
Juttersmarkten
(Krammarkt) gesamte Innenstadt Ende Juni bis Ende August dienstags
Samstag Hoorn
- -
Samstag Volendam
- -
Camperduin
Nachtmarkt
Hondsbossche Zeewering Juli und August
freitags alle 2 Wochen
20 – 1 Uhr nachts

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Museen

wo? was und wann?

Alkmaar
Waaggebouw am Käsemarkt Holländisches Käsemuseum
April - Okt. und in den Weihnachtsferien mo - sa 10-16 Uhr
Eintritt: 3 €, Kinder 1,50 €

Alkmaar
Canadaplein 1
Städtisches Museum
di - fr 10-17 Uhr, sa + so 13-17 Uhr
Eintritt: 6 €, Kinder + Senioren 3 €

Den Helder
Hoofdgracht 3
Marinemuseum
Hält die große Tradition der holländischen Seefahrtsgeschichte genauso wach, wie die alljährlichen Flottentage. Es kann auch ein altes U-Boot besichtigt werden.
Nov.-April: di - fr 10-17 Uhr so + feiertags 12-17 Uhr
Mai - Okt. di - fr 10-17 Uhr sa, so, mo + feiertags 12-17 Uhr
Eintritt: 6 €, Kinder 3 €

Den Helder
Bernhardtplein
Seenotrettungs-Museum
1 April bis 31 Oktober Montag bis Sonntag 10.00-17.00 Uhr
1 November bis 7 Januar Dienstag bis Sonntag 10.00-17.00 Uhr
25 Dezember und 1 Januar geschlossen.
8 Januar bis 31 März 2007 geschlossen.
Erwachsene 5,50 €, Kinder 4,50 €, Senioren 5 €, Familie (max. 5 Personen) 16,50 €

Den Helder
Weststraat 1 Alte Reichswerft Willemsoord
In den alten Arsenalen aus napoleonischer Zeit sind alte Werkstätten hergerichtet worden. Besuchen Sie mehrere Museumsschiffe und den maritimen Erlebnispark Nederland over Zee.

Den Helder Fort Kijkduin und Seeaquarium
Nordwestlichste Bastion der napoleonischen Festungsanlagen. Dem Museum wurde ein Seeaquarium angegliedert. Beim Fort erhebt sich der 64 m hohe Leuchtturm „De lange Jaap“.
Täglich 10-18 Uhr Führungen Fort und Aquarium 11, 13 + 15 Uhr
Führung 8 €, Kinder 5,50 €, Senioren 7 €

Den Helder
Binnenhaven 25 Puppen- und Spielzeugmuseum
Umfangreiche Kollektion von Käthe-Kruse-Puppen
März-Okt. do - sa 14-17 Uhr
ansonsten nach Vereinbarung
Eintritt 3,50 €, Kinder 1,75 €

Enkhuizen
Wierdijk 12-22
Zuiderzeemuseum
Bestehend aus einem Binnenmuseum, das in ehemaligen Lagerhäusern der Ostindischen Kompanie aus dem 17. Jhd untergebracht ist und sich der holländischen Seefahrt widmet sowie einem riesigen Freilichtmuseum, in dem mehr als 130 historische Bauwerke aus über 30 Ortschaften rund um die Zuiderzee zusammengetragen wurden. In den Häusern, die fast alle betreten werden können, führen „Schauspieler“ in alter Tracht das Alltagsleben der damaligen Zeit nach.
April - Okt. 10-17 Uhr, Nov. - März nur Binnenmuseum (01.01. + 25.12. geschlossen)
Eintritt 12,50 €, Kinder 7,50 €, Senioren 12 €

Enkhuizen
Zuderspui 1 Flaschenschiffmuseum
April - Okt. 10-17 Uhr Nov - März di - so 11-16 Uhr

Hoorn
Rode Steen 1 Westfriesisches Museum
Mit Exponaten der Stadtgeschichte, seiner Bewohner und des Seehandels.
mo - fr 10-17, sa + so 14-17 Uhr
(01.01., 30.04., 3. Montag im August und 25.12. geschlossen)
Eintritt 5 €, Senioren 3,50 €

Hoorn
Italiaanse Zeedijk 106 Spielzeugmuseum De Kijkdoos
Nicht nur für Kinder
di - so 11-17 Uhr
(30.04., 25.+ 26.12. geschlossen)

Insel Texel
in den Dünen von De Koog
EcoMare
Zentrum für Wattenmeer und Nordsee mit einer Seehund-Aufzuchtstation.
Täglich 9-17 Uhr (geschlossen 01.01. + 25.12.)
Seehundfütterung täglich 11+15 Uhr
Eintritt 8,50 €, Kinder 5,50 € 2. Wochenmärkte und Flohmärkte

Insel Texel
Oudeschild
Barentszeestraat 21
Strandräubermuseum „Maritiem en Juttersmuseum“
Mit Exponaten zur maritimen Geschichte der Insel
di - sa 10-17 Uhr
Juli/Aug mo - sa 10-17 Uhr (auch Oster- u. Pfingstmontag)
Eintritt 5,50 €, Kinder 4 €

Insel Texel
Vliegfeld Texel
Luftfahrtmuseum
Infos zum 1937 eröffneten Flughafen und die deutsche Besatzungszeit des Zweiten Weltkrieges
14 Tage vor Ostern - Herbstferien, di - so 11-17 Uhr
Eintritt 3 €, Kinder 1,85 €

Marken
Kerkbuurt 44
Marker Museum
Mit typischen Alltagsgegenständen der Marker Holzhäuser
Ostern – Okt. 10-17 Uhr
Eintritt 2,50 €, Kinder 1,25 €

Medemblik
Nieuwstraat 8
Bäckereimuseum
Aus dem Jahre 1613
Mitte Feb.- Okt. di - so 12-17 Uhr
Nov/Dez. so 12-17 Uhr
Eintritt 5 €, Kinder 3 €, Senioren 4,50 €

Medemblik
Oosterdijk
Dampfmaschinenmuseum
Dampfpumpenwerk aus dem 19. Jhd.
Mitte Feb – November 10-17 Uhr
Eintritt 5,50 €, Kinder 4,25 €, Senioren 4,50 €

Medemblik
Oudevaartsgard 8
Kasteel Raboud
1288 errichtete Zwingburg
di - so 10-17 Uhr (Mitte Juli - Mitte August auch mo)
Eintritt 5 €, Kinder 3 €, Senioren 4 €

Wieringen
Hyppolytushoef,
Noordburenweg 13
Museumsbauernhof Allerhande
April/Mai sa + so 14-17 Uhr
Juni-Aug. mi - so + feiertags 11-17 Uhr
Sept. sa + so 14-17 Uhr

-------------------------------------------------------------------------------------------------------


Tipps für Ausflüge und Freizeitgestaltung
• Informationen über die Region - www.vvvkopvannoordholland.nl
• Fährhafen Den Helder – Texel - www.teso.nl
• Vergnügungspark Cape Holland in Den Helder
• Der Basar in Beverwijk - www.debazaar.nl
• Fort Kijkduin – Meeresaquarium in Den Helder - www.fortkijkduin.nl
• Kreativschwimmbad „De Schots“ in Den Helder - www.zwembaddeschots.nl
• Marine Museum in Den Helder - www.mariniersmuseum.nl
• Nationales Rettungsmuseum in Den Helder - www.reddingmuseum.nl
• Käthe Kruse Puppenmuseum in Den Helder
• Märchenwunderland in Enkhuizen - www.zuiderzeemuseum.nl
• Alkmaar (Käsemarkt am Freitag) - www.alkmaar.nl
• Schagen (Trachtenumzug am Donnerstag) - /www.schagen.nl
• Ausflugsfahrten mit dem Schiff von Alkmaar nach Amsterdam
• Künstlerort Bergen